Teams + Trends – was die Wirtschaft von der Musikindustrie lernen kann

Dieses Jahr hat der WVO für seine Veranstaltung „Treffpunkt Briefkasten“ den charismatischen Redner Thomas Stein gewinnen können.

 

WVO-Vorstandsmitglied Alexandra Kärgel freut sich ganz besonders darüber, dass sich der WVO mit Thomas Stein einen der hochrangigsten Manager Deutschlands und gleichzeitig einen Superstar auf sein Event „Treffpunkt Briefkasten“ holt: „Dieses Jahr fiel uns allen die Entscheidung der Auswahl des passenden Key-Note-Speaker leicht. Der Star-Manager, der es aus eigener Kraft vom Verlags-Azubi zu Deutschlands mächtigsten Mann im Musik-Geschäft schaffte kennt die Branche von seinen Anfängen her. Das ist sehr spannend. Fast jeder kennt Herrn Stein. Er saß zwei Jahre lang neben Dieter Bohlen in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ und weiß um den Kampf um Anerkennung und Erfolg. Bereits im letzten Jahr haben wir uns für Herrn Stein entschieden und sofort den Termin festgemacht.“

Thomas M. Stein

Gießen, den 18.05.2015

Dieses Jahr hat der WVO für seine Veranstaltung „Treffpunkt Briefkasten“ den charismatischen Redner Thomas Stein gewinnen können.

WVO-Vorstandsmitglied Alexandra Kärgel freut sich ganz besonders darüber, dass sich der WVO mit Thomas Stein einen der hochrangigsten Manager Deutschlands und gleichzeitig einen Superstar auf sein Event „Treffpunkt Briefkasten“ holt: „Dieses Jahr fiel uns allen die Entscheidung der Auswahl des passenden Key-Note-Speaker leicht. Der Star-Manager, der es aus eigener Kraft vom Verlags-Azubi zu Deutschlands mächtigsten Mann im Musik-Geschäft schaffte kennt die Branche von seinen Anfängen her. Das ist sehr spannend. Fast jeder kennt Herrn Stein. Er saß zwei Jahre lang neben Dieter Bohlen in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ und weiß um den Kampf um Anerkennung und Erfolg. Bereits im letzten Jahr haben wir uns für Herrn Stein entschieden und sofort den Termin festgemacht.“

Thomas Stein gilt als Marketing- und Vertriebsgenie, der auch vor ungewöhnlichen Lösungen nicht zurückschreckte. Er erkannte Trends stets lange im Voraus, sah Chancen und sorgte dafür dass sein Team die Ziele erreichte. Er beschritt ständig neue, manchmal auch risikoreiche und unbequeme Wege. Sein Credo: „Ereignisse schaffen, wenn sie nicht von selber eintreten.“ Seine Risikobereitschaft und der Wille, sich bietende Chancen wagemutig wahrzunehmen war groß, der Erfolg gab ihm stets recht.

Alexandra Kärgel bewundert, dass Thomas Stein als mutiger Macher mit viel Herz gilt, der auch nach beruflichen und persönlichen Niederschlägen immer weitermachte und nur nach vorne blickte. Das Wort „aufgeben“ ist in seinem Vokabular nicht existent.

In seinem Vortrag erfahren wir, so Kärgel, wie wir kommende Trends frühzeitig erkennen, Chancen erfolgreich für uns nutzen und somit schneller als der Rest des Marktes sind! Wie wir Teams optimal zusammenstellen, anfeuern und das Beste aus unseren Kreativen wie unseren Vermarktern herausholen.

Der Selfmade-Manager, zeigt in seinem Vortrag auch wie man schwierigen Teams und eitlen Managern auf gleicher Hierarchieebene stets mit guter Laune und Respekt begegnet und Konflikte ausgleichend lösen kann. Er berichtet aber auch von Höhen und Tiefen des Manager-Daseins. An den immer neuen Marktanforderungen durch sich stetig wandelnden Rahmenbedingungen wie man als erfolgreiche Führungskraft mit schwierigen Situationen umgeht. Mit Mut zur Entscheidung, einem Ziel vor Augen, klarer Kommunikation, Gradlinigkeit und Verlässlichkeit hat sich Stein das Vertrauen einer ganzen Branche erworben.

Der Erfolg eines Unternehmens ist auch an den persönlichen Erfolg seiner Top-Manager gekoppelt: Selbstironisch und ehrlich, humorvoll und mitreißend zeigt Thomas Stein in seinem Vortrag, wie man seinen Berufsweg durch harte Arbeit, mit Glück und sehr viel Geschick so gestalten kann, dass sich positive Ergebnisse rasch einstellen.

Nicht nur in seiner Branche gilt es, gut zu beobachten, entscheidungsfreudig zu sein und schneller als der Rest des Marktes zu reagieren. Denn nur wer als einer der „First-Mover“ neue Trends selbst mit gestaltet oder schnell adaptiert, ist in der Lage flexibel auf neue Situationen zu reagieren und die Chance zu nutzen, langfristig erfolgreich zu sein. Dabei ist es ausdrücklich erwünscht, auch einmal ungewöhnliche Wege zu gehen. Der Mut, Unbekanntes zu wagen, sich von kreativen Außenseitern inspirieren zu lassen, entschlussfreudig auf das eigene Bauchgefühl zu hören und den eigenen Ideen zu folgen, zahlt sich aus.

In seinem Vortrag schildert er die Voraussetzungen, Vorgehensweise und Verhandlungsstrategien und überträgt diese gekonnt auch auf andere Wirtschaftszweige. Es kommt nicht darauf an, wo man kreativ ist, sondern darauf, ungewöhnliche Markteintrittsstrategien oder Kooperationen zu entdecken, und in dynamischen Märkten Marketing und Kommunikationspolitik optimal auszurichten. Und vor allem: Man muss mit ganzem Herzen bei der Sache sein. Der Top Manager Thomas Stein weiß: Trends und Ideen entstehen nicht im Alleingang.

Gehen sie ungewöhnliche Wege. Kreative und Vermarkter sollten so zusammen arbeiten, dass sie das Beste aus einem Produkt herausholen. Das klare Ziel: Ein Lied / einen Künstler / ein Produkt einzigartig und erfolgreich zu machen. Das geht nicht ohne Herzblut und gegenseitiges Vertrauen. Wie bei der Komposition eines Musikstücks ist es auch in Business-Teams hilfreich, unterschiedliche Charaktere und Fähigkeiten in gemeinsamer Arbeit zu vereinen. Mit Fingerspitzengefühl bei der Führungsaufgabe, einem besonderen Methoden-Mix, dem klaren Ziel fest vor Augen und dem unabdingbaren Glauben an sich selbst und das Team gelingt oft etwas ganz Großes

Anhand des Beispiels von Casting-Shows erläutert der ehemalige Top Manager aus der Musikindustrie Thomas Stein in seinem Vortrag, worauf es bei Auswahlprozessen im täglichen (Berufs-)Leben wirklich ankommt. Ob beim Vorstellungsgespräch, bei wichtigen Präsentationen, bei der Kalt-Akquise am Telefon oder in schwierigen Verhandlungen, wer Menschen von Anfang an für sich gewinnen kann, erreicht seine Ziele schneller und ist erfolgreicher. Doch wie gelingt es, die Gunst der Stunde optimal zu nutzen, auf den Punkt „abzuliefern“ und präsent zu sein? Wie erlangt man die Stärke und das Selbstvertrauen, andere für sich zu gewinnen? Wie lernt man, sich gut zu verkaufen und auch ohne angeborenen Charme und Charisma Menschen zu begeistern?

In seinem Keynote Vortrag erläutert Thomas Stein, warum gute Vorbereitung essentiell ist und die meisten Menschen beeindruckt und wie wohldosierte Selbstinszenierung, Stärkung des eigenen Marken-Ichs und Optimismus helfen, auf die Erfolgs-Spur zu steuern. Nur wer glaubwürdig, verlässlich und gradlinig ist, wird wirklich langfristig erfolgreich und geachtet sein. Wie es gelingt, das eigene Unternehmen als Trendsetter zu positionieren und immer einen Schritt voraus zu denken. Was früher undenkbar schien, ist heute Realität:

Der Mut zu ungewöhnlichen Entscheidungen und der Glaube an das eigene Produkt ein Unternehmen zukunftsfähig machen kann. Steins erfrischender Vortrag ist gespickt mit praktischen Beispielen und angereichert mit dem geballten Wissen aus Star-Management und manchmal ungewöhnlichem Marketing-Mix.

Wir freuen uns sehr auf dieses Highlight Thomas Stein live am September 2015 beim „Treffpunkt Briefkasten“ mit seinem Vortrag zu erleben.

Die Konferenz „Treffpunkt Briefkasten“ versteht sich als Branchentreff der Haushaltswerbung und Kommunikationsplattform für Branchenkenner, Haushaltswerbetreibende – sowie Wissenschaftler und Marketingfachleute. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich die schnelle Anmeldung beim WVO Verbund. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.